Erfahrungsberichte Sprachschule Embassy CES Sydney

Die aufregende Sprachreise begann am 01.01.2009 und geplannt war: 5 Wochen Sydney, 6 Wochen Auckland und 4 Monate San Francisco. Also insgesamt 7 Monate. Daraus wurde aber fast ein Jahr.

Also direkt 01.01. bin ich über London, Hong Kong (ein Aufenthalt von 3 Std.) und Auckland nach Sydney geflogen. Obwohl ich fast 28 Std. hinter mir hatte, war ich ziemlich fit und natürlich aufgeregt, obwohl ich zum zweiten Mal in Sydney war. Ich habe mich für ein Taxi entschieden und bin zur Unilodge gefahren. Es hat ungefähr 50,00 Euro gekostet und das war mir nach einem langen Flug mehr als Wert!

Sydney: eine wunderschöne Weltstadt mit einer traumhafen Lage, was eine Metropole braucht und eine Stadt, die größte Lebenqualität bietet.
-> Sagenhafte Bauten wie das Opera House und die Habour Bridge.
-> Super schöne Strände: Manly Beach, Coogee Beach, Shark Beach, Bondi Beach usw. (man kann überall hinfahren mit Bus oder Bahn, die sehr zuverlässig sind)
-> Sehenwürdigkeiten: Habour Bridge, Queen Victoria Building, Sydney Aquarium, Sydney Opera House, Sydney Tower, Taronga Zoo
-> Parks: Hyde Park, chinesgarden,Botanic Park usw., Blue Mountain (dort kann man mit der Zug fahren, am besten früh morgens. Es lohnt sich!)

Es gibt zahlreiche Cafés und Restaurants. Ja, Sydney ist Vielfalt in allen Bereichen und einfach TRAUMHAFT!

Embassy School: in Sydney ist genial, eine sehr große und moderne Schule. Dort hat man allein 3 Computerräume und tolle Lernprogramme. Eine große Library, so dass man gar nicht zur Stadtbücherei gehen muß. Die Lehrer waren sehr nett, hilfsbereit und das Lernprogramm sehr vielfältig und so interessant.

Jeden Freitag gibt es Schulaktivitäten und sie sind immer unterschiedlich (das kann ich nur empfehlen).
Von der Lage ist es optimal, man kann jeden Mittagspause mit den Mitschülern zum Hyde Park.

Gewohnt habe ich in Unilodge und ich habe ein privates Zimmer mit Bad gehabt. Es ist eine Residenz und dort hat man eine Gemeinschaftsküche (jede Etage hat eine Küche und Waschküche, also Waschmaschine, Trockner, Bügeleisen und Bügelbrett). Wer möchte, kann dort kochen. Man braucht aber eigene Töpfe und Pfannen, was aber auch kein Problem ist sie zu kaufen.
Küchengeschirr, eine Mikrowelle und einen Kühlschrank sollen eigentlich in jedem Zimmer sein, falls nicht, soll man Bescheid sagen. Manchmal vergessen sie das. Mein Zimmer war leider zum Innenhof, und es ist sehr laut (es gibt Studenten, die gerne sehr laut feiern). Ich war halt für 5 Wochen dort gewesen und deswegen habe ich es nicht gewechselt, aber wenn jemand für eine längere Zeit dort bleiben möchte, kann vielleicht als Wunsch angeben. Die Leute bei Unilodge waren sehr nett und man kann mit ihnen reden.

In diese Stadt kann man sich velieben, und ich habe mich hinterher aufgeregt, warum ich nur 5 Wochen dort blieb ...............

Viel Spaß! ... und weiter nach Auckland!

Shamilla Bayat

Fotos: Taronga Zoo (Koalas), Unilodge, Taronga Zoo (Giraffen), Bondi Beach, Opera House

schließen
Ja, ich bin wieder gut in der Schweiz angekommen, danke der Nachfrage! Mir hat es sehr gut in Sydney gefallen. Danke nochmals für Ihre ausführliche Offerte un...weiterlesen
Hallo Herr van Leeuwen, vielen Dank für Ihre Nachfrage. In Sydney war soweit alles ok. Wir mussten uns zuerst an unser Appartment gewöhnen. Aber an für sich ...weiterlesen

Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Wir akzeptieren...Der besondere Tipp...Best-Preis-Garantie?! ...

Schmetterling-Reisebüro
Hotels buchen bei booking.com

News

29. September 2017

2018-Programme!

Jetzt online! [mehr...]

29. September 2017

TestBild 4/2017

Beste Service-Qualität! [mehr...]

Newsletter abonnieren

Anrede Herr Frau
Vorname
Nachname
E-Mail*

DIREKT Sprachreisen unterstützt:

Tonart Heidelberg