Genua

Genua

Genua ist in Deutschland vor allem als Fährhafen und Industriestadt bekannt. Ganz zu unrecht, denn Genua ist viel mehr! Die Stadt an der ligurischen Mittelmeerküste bietet seinen Besuchern ein reiches kulturelles Erbe, typisch italienisches Flair und ein ganzjährig mildes, warmes Klima. In den letzten Jahrzehnten ist viel Geld in die touristische Infrastruktur investiert worden, und trotzdem ist die Stadt bewusst authentisch geblieben. Die Preise sind moderat und das Wort Massentourismus kennt man hier nicht. In der Vergangenheit war die Stadt eine der mächtigsten Städte der Welt, eine Stadt der Pioniere und Weltentdecker. Die zahlreichen Paläste und historischen Gebäude im größten mittelalterlichen Stadtzentrum Europas (Unesco-Weltkulturerbe!) zeugen von einer glanzvollen Ära, auf die die Bewohner der Stadt stolz sind. Am meisten spürt man den Puls dieser Zeit bei einem Spaziergang durch die historischen, "Caruggi" genannten Gassen, die einen unerwartet auf weite, imposante Plätze führen oder den Blick auf das blaue Mittelmeer freigeben. Ebenfalls zu empfehlen ist eine Fahrt mit dem "Il Bigo", einem Lift, der im Stile eines Schiffskrans erbaut wurde und an Genuas Tradition als Seefahrerstadt erinnern soll. Genua verbindet die Vorteile einer weltoffenen Stadt mit der Charakteristik einer Kleinstadt; es gibt eine Oper, ein abwechslungsreiches Nachtleben, Bars, Straßencafés, Museen, Kunst, Architektur, eine Universität, den schönen alten Hafen, Strände und vieles mehr. In der Umgebung lockt die ligurische Küste, das atemberaubende Portofino oder die malerischen alten Dörfer entlang den Hügeln des Nationalparks Cinque Terre. Auch die wichtigen Kulturzentren Italiens wie Florenz, Mailand und Pisa sowie Frankreich liegen nicht weit entfernt.


Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Wir akzeptieren...Der besondere Tipp...Best-Preis-Garantie?! ...