Taormina

Taormina

Taorminas erster, bedeutender Tourist war Johann Wolfgang von Goethe, der dem Ort in seiner "Italienischen Reise" begeisterte Zeilen widmete, aber womöglich waren es erst die Bilder des Malers Otto Geleng, die Taormina einem breiteren Publikum bekannt machten. Seine Bilder präsentierten eine Szenerie von so unglaublicher Schönheit, dass man sie für Hirngespinste hielt und Geleng seine Kritiker nach Taormina einlud, um sich selbst ein Bild zu machen, und versprach, den Aufenthalt zu bezahlen, wenn er zu viel versprochen hätte. Vor allem im 19. und 20. Jahrhundert gab sich im Gefolge die Crème de la Crème der bedeutendsten Künstler, Literaten und Intellektuellen die Klinke in die Hand, wie z. B. D. H. Lawrence, Truman Capote, Charles Webster Leadbetter, Jiddu Krishnamurti, Daphne Phelps, Bertrand Russell, Tennessee Williams und viele mehr.

Taormina geht zurück auf die Griechen, die die erste Kolonie in Italien an der fruchtbaren, geschützten Bucht von Naxos errichteten. Der Ort schmiegt sich an den Bergrücken des Monte Tauro, der mal sanft, mal dramatisch zum Ionischen Meer abfällt, und bietet atemberaubende Ausblicke auf die gesamte Küste und den nahe gelegenen Ätna. Die bedeutendste historische Sehenswürdigkeit der Stadt ist das Griechische Theater, aber auch entlang der Hauptstraße in der Altstadt, dem Corso Umberto, sowie in den verwinkelten Gassen rechts und links davon finden sich zahlreiche alte Gebäude von großem historischem Wert: ein Theater aus griechischer Zeit, römische Bäder, Gebäude aus der Zeit byzantinischer Herrschaft, Villen mit arabischen und normannischen Einflüssen, reich ausgestattete Kirchen und beeindruckende Residenzen und Paläste der europäischen Aristokratie des 18. und 19. Jahrhunderts. Zahlreiche Kulturen haben ihre Spuren in Taormina hinterlassen und machen das kleine Städtchen zu einem Schatzkästchen italienischer Kultur und Geschichte.

Taormina bietet jedoch mehr: Sonnenhungrige kommen mit der Funicolare in kürzester Zeit zu schönen Stränden der Isola Bella, der Bucht von Mazzarrò, der Bucht von Giardini Naxos, Spisone und Capo Sant' Andrea, und in nur 45 Minuten ist man im Naturschutzgebiet des Ätna, dem größten noch aktiven Vulkan Europas. Regelmäßig werden in Taormina Events und Festivals durchgeführt, sodass es nie langweilig wird. Mit dem Zug ist man in etwa 40 Minuten in Catania, und auch ein Wochenendausflug an die Norküste oder weiter in den Süden ist mit dem Zug gut möglich.



Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Wir akzeptieren...Der besondere Tipp...Best-Preis-Garantie?! ...