iMandarin China

iMandarin-Sprachschulen in der V.R. China

iMandarin wurde 2003 mit einer kleinen Privatsprachschule in Shanghai gegründet und zählt inzwischen mit fast 15 Schulen landesweit zu den führenden Privatsprachschulen für Chinesisch als Fremdsprache. Seit Gründung der Organisation haben über 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt an den iMandarin-Schulen Chinesisch gelernt. iMandarin ist vom Bildungsministerium der V.R. China zertifiziert und somit als führendes Privatinstitut seiner Art offiziell anerkannt. Die Schulen bieten hochwertigen, praxisorientierten Unterricht, ein hohes Maß an Kundenservice, freundliche Mitarbeiter und interessante Freizeitaktivitäten. Trotz der Größe der Organisation steht Qualität und nicht Quantität an erster Stelle.

iMandarin ist eine der ganz wenigen Privatsprachschul-Organisationen in der V.R. China, die Einladungsschreiben für Studentenvisa ausstellen können. Die Schule ist somit für Teilnehmer an Langzeitkursen besonders interessant. Die ansonsten üblichen Hongkong-Trips zur Visaverlängerung sind hier nicht erforderlich.

iMandarin verfügt über Niederlassungen in Beijing, Shanghai, Guangzhou, Shenzhen, Dalian, Qingdao, Suzhou und Chengdu.

Beijing: Chinas zweitgrößte Stadt und Hauptstadt im Norden des Landes bietet eine Fülle an traditioneller Architektur, sozialistische Prachtbauten und hyper-moderne Glas- und Stahl-Architektur und ist nicht zuletzt seit den Olympischen Spielen 2008 weltbekannt. Beijing vereint alle Superlativen des Landes in einer Stadt, ist trotz alledem jedoch überraschend bodenständig und authentisch geblieben. Bekannte Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Kaiserpalast und der Himmelstempel, in ihrer erhaltenen Form beide aus der Zeit der Ming-Dynastie (14.-16. Jh.), der Sommerpalast aus der Qing-Zeit (17.-19. Jahrhundert), der Platz des Himmlischen Friedens sowie vor den Toren der Stadt die Kaisergräber und die Große Mauer. Auch die Sportstätten der Olympischen Spiele bieten manch sehenswerte Architektur.

Shanghai: Chinas international bekannteste Metropole im Süden des Landes war immer schon ein Tor zur Welt. Einst ein kleines Fischerdorf, erlangte der Hafen Bedeutung, als die ausländischen Mächte im späten 19. / frühen 20. Jahrhundert ihr Engagement in China begannen. Nach 1949 entwickelte sich die Stadt dank der verkehrsgünstigen Lage zum Industrie- und Handelszentrum Chinas. Heute ist Shanghai eine der modernsten und "westlichsten" Städte Chinas mit einer Vielzahl an Geschäften und Einkaufszentren, einer exquisiten Gastronomie und einem lebhaften Nachtleben. Besucher, die in Shanghai ankommen und am People's Square aus den U-Bahn-Schächten steigen, haben beizeiten das Gefühl, in Manhattan "gelandet" zu sein.

Guangzhou: Guangzhou, früher unter der Bezeichnung Kanton bekannt, ist Partnerstadt von Frankfurt am Main und Chinas drittgrößte Stadt. Die Stadt ist inoffizielles politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Südens, ganz in der Nähe von Hong Kong und Macao gelegen. Guangzhou ist ein Symbol der Öffnung des Landes ... eine moderne, weltoffene und v.a. wohlhabende Stadt mit einer reichen Geschichte. Guangzhou galt immer schon als Wirtschaftsmetropole, nicht unbedingt aber als besonders lebenswerte Stadt. Das hat sich mit der Öffnung des Landes seit den 80er Jahren grundlegend geändert. Heutzutage ist Guangzhou eine Weltstadt, die Weltklasse-Architektur bietet, gleichzeitig seine Kultur und Traditionen pflegt, sauber und gepflegt wirkt und den Einwohnern zahlreiche Freiräume zur Erholung, grüne Inseln und Stätten der Begegnung bietet und nicht zuletzt das beste und umfangreichste kulinarische Angebot Chinas aufbietet. Im Ausland wenig bekannt und doch ein absoluter Geheimtipp, der für jedermann etwas zu bieten hat.

Shenzhen: Shenzhen ist Chinas Boomtown und gewissermaßen eine Stadt aus der Retorte. Mit Gründung der Sonderwirtschaftszone Shenzhen entwickelte sich der kleine Küstenort im Schatten von Hongkong in atemberaubender Geschwindigkeit zu einer wohlhabenden Wirtschaftsmetropole mit heute 3,8 Millionen Einwohnern, schillernden Wolkenkratzern und allen Annehmlichkeiten, die sich auch in der Nachbarstadt Hongkong finden. Mit den dicht an dicht stehenden Wolkenkratzern unterscheidet sich Shenzhen im städtebaulichen Erscheinungsbild kaum von der ehemaligen britischen Kronkolonie, und auch wirtschaftlich sind die politisch noch voneinander abgegrenzten Städte zunehmend als einheitliche Region zu sehen.

Dalian: Die Küstenstadt Dalian genießt den Ruf, eine der chinesischsten Städte mit der höchsten Lebensqualität zu sein. Die Stadt ist durchaus eine große, moderne Stadt, jedoch von völlig anderer Mentalität als etwa Beijing oder Shanghai. Dalian ist vor allem im Sommer ein reizvoller Standort mit einigen Parks und Grünflächen, v.a. auch außerhalb der Stadt, mit schönen Stränden und einem angenehmen Klima.

Qingdao: Qingdao ist eines der bekanntesten Seebäder Chinas und trotzdem eine Metropole mit einer Bevölkerung von 2,3 Mio. Menschen und dem drittgrößten Hafen der Welt. Qingdao bietet ein angenehmes maritimes Klima, ein interessantes Stadtbild mit viel deutscher Kolonialarchitektur (Seite an Seite mit der typischen Glas- und Stahl-Architektur des modernen China) und große, einladende Sandstrände. Chinas bekanntestes Bier (Tsingtao Beer) kommt von hier ... Zeugnis der deutschen Kolonialzeit.

Suzhou: Suzhou ist mit über 2.500 Jahren Geschichte eine der ältesten Städte im Jangzi-Becken. Die Stadt zählt zu den bekanntesten Städten Chinas und wird aufgrund der Fülle an historischen Adelspalästen und weitläufigen Parkanlagen auch als "Gartenstadt" bezeichnet. Marco Polo hat die Stadt im Jahre 1276 besucht und soll von ihr äußerst beeindruckt gewesen sein. Weil die Stadt von Kanälen durchzogen ist, ist sie auch als "Venedig des Ostens" bekannt. Seit 1997 sind einige der Parks in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Suzhou ist seit jeher führend der Seidenproduktion und seit Öffnung des Landes Zentrum der Hightech-Industrie und eine der Boom Towns des modernen China.

Chengdu: Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan, ist eine der bekanntesten historischen Kulturstädte Chinas, Heimat des Pandas und der scharfen Sichuan-Küche. Mit seinen gepflegten Straßen und Gebäuden sowie Grünanlagen ist Chengdu heute eine moderne, lebenswerte Stadt, die zugleich erfrischend authentisch geblieten ist. Bekannt in der näheren Umgebung der Stadt sind v.a. die Gebirge Emeishan und Leshan sowie der Stauwehr Dujiangyan.


Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Wir akzeptieren...Der besondere Tipp...Best-Preis-Garantie?! ...

Schmetterling-Reisebüro
Hotels buchen bei booking.com

News

29. September 2017

2018-Programme!

Jetzt online! [mehr...]

29. September 2017

TestBild 4/2017

Beste Service-Qualität! [mehr...]

Newsletter abonnieren

Anrede Herr Frau
Vorname
Nachname
E-Mail*

DIREKT Sprachreisen unterstützt:

Tonart Heidelberg