Sprachkurse - alle Infos

Sprachkurse bei DIREKT Sprachreisen ... z.B. bei Torre di Babele in Rom

 

Sprachkurse

Eine Sprachreise ist keine Mainstream-Pauschalreise sondern ein beratungsintensives Produkt. Daher ist es sehr gefährlich, ohne gute Beratung "irgendeine" "billige" Sprachreise "irgendwohin" zu buchen.


Schulen

Für die Qualität unserer Partnersprachschulen können wir uns verbürgen. Wir besuchen und prüfen unsere Partner in regelmäßigen Abständen, so dass wir auch im Falle von Änderungen über aktuellste Informationen verfügen. Alle Schulen erfüllen die Anforderungen der Sprachreisennorm DIN EN 14804.

Wir führen eine Datenbank zu jeder Schule mit folgenden Einträgen: Akkreditierungen/Mitgliedschaften, Ausstattung der Schule/Unterrichtsräume, Qualifikationen der Lehrer, Anzahl der Unterrichtslevels, typische Freizeitaktivitäten, Transportkosten vor Ort, Internetnutzung, Bildungsurlaubsanerkennungen.

Sie finden alle diese Infos auf den Kursortseiten hier auf unserer Webseite. Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne noch detaillierter über unsere Partnerschulen.


Nachweise & Zertifikate

Am Ende Ihres Sprachkurses erhalten Sie ein Kurszertifikat, das Ihre Teilnahme am Kurs nachweist. Sollten Sie einen international anerkannten Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse benötigen, können Sie vor Ort zusätzlich ein Sprachdiplom ablegen (Cambridge Zertifikat, IELTS, TOEIC, TOEFL, DELF, DELE etc.). Hierfür bieten die meisten Schulen spezielle Vorbereitungskurse an, so dass Sie sich optimal vorbereiten können. DIREKT Sprachreisen hilft gerne bei der Auswahl bzw. Zusammenstellung Ihres Programmes.


Unterricht

Der Unterricht wird bei fast allen Sprachschulen anhand der kommunikativen Lehrmethode ausgetragen, d.h. praxisorientiert mit Fokus auf Kommunikation. Er wird nahezu ausschließlich in der Zielsprache durchgeführt, was sich auch bei Anfängerkursen als sehr effizient erwiesen hat. Gruppenkurse werden auf verschiedenen Levels durchgeführt, am ersten Kurstag findet ein Einstufungstest statt, der Ihr Niveau ermittelt. Manche Schulen nehmen die Einstufung bereits vor Ihrer Abreise provisorisch über einen Online-Test vor. Anschließend folgt in der Regel eine Orientierung, während dieser Zeit nimmt die Schule die Zuweisung zu den Klassen vor.

Beachten Sie bitte, dass bei vielen Schulen Einstufung und Orientierung während der regulären Unterrichtszeit vorgenommen wird und der Unterricht in der ersten Woche somit ca. 3-4 Unterrichtseinheiten weniger umfasst. 

Für Business- und Executivekurse wird vor Kursbeginn zusätzlich eine Bedarfsanalyse vorgenommen, da diese Kurse mehr thematisch als rein sprachlich strukturiert sind.


Kurstermine

Sprachkurse beginnen in der Regel montags und enden freitags. Sollte der erste Kurstag auf einen Feiertag fallen, beginnt der Kurs erst am Dienstag. Für den entgangenen Montag bieten einige (wenige) Schulen eine Aktivität oder einen Ausflug an.

Viele Gruppenkurse ermöglichen es Ihnen, jeden Montag einzusteigen, so dass sich die Zusammensetzung der Lerngruppen wöchentlich ändern kann. Andere Kurse sind nur zu festen Startterminen möglich (v.a. Anfängerkurse, Prüfungsvorbereitungskurse und Langzeitkurse).


Kurse & Teilnehmer

Wir beraten Sie gerne bei der Wahl des passenden Kurses. Je nachdem, welchen Sprachkurs Sie buchen, werden Sie auch ein unterschiedliches „Klientel“ vorfinden. In Business-Kursen (Executive-Kurse) werden Sie eher Teilnehmer ab ca. 30 Jahren mit einem klaren beruflichen Lernziel vorfinden. In allgemeinsprachlichen Kursen sitzen Teilnehmer aller Altersstufen und Motivationen, sei es beruflicher oder privater Natur.

Die Zusammensetzung der Kurse richtet sich ausschließlich nach dem Sprachlevel bzw. (bei Business-Kursen) den Anforderungen der Teilnehmer. Nach oben hin gibt es in der Regel keine Altersgrenzen, nach unten hin schon. Die Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt, Prozentangaben zum Nationalitätenmix erhalten Sie auf Anfrage von DIREKT Sprachreisen.


Lektionenzahl

Kurse mit 15 bis 20 Lektionen/Woche sind klassische Halbtagskurse, Kurse mit 25-30 Lektionen sind Ganztagskurse (der Unterricht findet in diesem Falle in der Regel vor- und nachmittags statt).

Bitte beachten Sie, dass gerade in der Hochsaison auch Halbtagskurse vor- oder nachmittags stattfinden können, da die Klassenräume ansonsten nicht ökonomisch genutzt werden können.


Feiertage

An Feiertagen wird normalerweise nicht unterrichtet. Bei Gruppenkursen fällt der Unterricht aus, manche Schulen holen die Lektionen auch nach. Einzelunterricht wird fast immer nachgeholt.

Bitte beachten Sie, dass sich Feiertagsregelungen kurzfristig ändern können (gerade in Spanien oder lateinamerikanischen Ländern). Die Angaben auf unseren Preislisten bzw. auf unserer Webseite erfolgen nach bestem Wissen und ohne Gewähr!

 
Lehrmaterial

Lehrmaterialien können Kursbücher, Zeitungsartikel oder Multimedia sein, je nach Kurs und Unterrichtslevel. In der Regel ist Lehrmaterial im Kurspreis inbegriffen, manche Schule berechnen hierfür ein zusätzliches Entgelt. Nahezu jede Schule bietet die Möglichkeit, im Selbststudium das im Unterricht Erlernte zu vertiefen und bietet hierzu Materialien aus der Schulbibliothek an. Bei Fragen oder Problemen steht das Lehrpersonal gerne zur Verfügung.


Gruppenstärke

Die Größe der Lerngruppe steht erst am ersten Kurstag fest, wenn die Gruppen zusammengestellt sind. Jede Schule macht jedoch eine Angabe darüber, wie viele Teilnehmer maximal in eine Gruppe aufgenommen werden. Im Sommer sind die Kurse fast immer voll, in der Nebensaison wird die Maximalteilnehmerzahl oftmals unterschritten, gerade bei kleinen Sprachschulen.

Bitte beachten Sie, dass die Maximalteilnehmerzahl nur für Sprachkurse gilt und nicht für Aktivitäten im Rahmen von Kombinationskursen (sofern in den Preisangaben nicht ausdrücklich anders vermerkt). Bei Freizeitaktivitäten treffen in der Regel Teilnehmer unterschiedlicher Sprachniveaus zusammen.


Lehrkräfte

Alle Lehrer sind Muttersprachler und verfügen über einen Hochschulabschluss bzw. eine spezielle fachliche Ausbildung, die sie zum Fremdsprachenunterricht befähigt. Viele Sprachschulen schicken ihre Lehrer zudem regelmäßig auf Fortbildungskurse, andere unterziehen sie zusätzlich einem Inhouse-Training.


Freizeit

Die meisten Sprachschulen bieten zusätzlich zu den Kursen begleitende Aktivitäten an, so z. B. Stadtführungen, Exkursionen und Ausflüge, Filmvorführungen, Vorträge, gemeinsame Restaurantbesuche etc. Der Aktivitätsplan hängt von der Jahreszeit und den örtlichen Gegebenheiten ab. Sofern nicht ausdrücklich auf den Preislisten verzeichnet, erfolgt die Teilnahme gegen (geringes) Entgelt.

Bei Schülersprachreisen ist das Freizeit- und Aktivitätsprogramm im Kursprogramm inbegriffen.


Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Akkreditierungen, Partner, Mitgliedschaften
Wir akzeptieren...Der besondere Tipp...Best-Preis-Garantie?! ...