Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

Hier finden Sie alle Erfahrungsberichte zu don Quijote Barcelona.
 

Feedbacks don Quijote Barcelona

Schule

Unterkunft (Privatunterkunft)

Unterkunft (Apartment-WG)

Unterkunft (Residenz)

Organisation durch DIREKT Sprachreisen

Gesamtwertung


4.6

Ihrer Bitte, einen Erfahrungsbericht über meine Erlebnisse in Barcelona zu verfassen, komme ich mit Vergnügen nach. Denn das Bedürfnis, über meine zwei Wochen in Barcelona berichten zu wollen, scheint kein Ende zu nehmen!!

Vorab: Es war eine fantastische und unvergessliche Erfahrung, die ich jedem empfehlen kann!!!

Unterbringung in der Gastfamilie: Ich war zusammen mit einer anderen Studentin von Don Quijote bei einer alleinstehenden Frau (Consuelo) untergebracht. Sie war für mich die typische spanische Mama. Sie hat uns jegliche Freiheiten eingeräumt, wir hatten z.B. beide einen eigenen Schlüssel für die Wohnung und konnten weggehen und zurückkommen, wann immer wir wollten. Consuelo äußerte lediglich den Wunsch, dass wir Mädels abends um 21:00 Uhr beide zum Abendessen nach Hause kommen. Da verwöhnte sie uns dann mit leckeren spanischen Spezialitäten. Zum Frühstück konnten wir uns ungehemmt am Kühlschrank bedienen. Außerdem hatte Consuelo tolle Insidertips zum Ausgehen (auch für junge Leute!!!) auf Lager und bemühte sich auch sonst sehr, einem mit Rat und Tat zur Seite zu stehen; sie bot sogar an, unsere Wäsche zu waschen! Die Wohnung und auch das Zimmer, in dem wir schliefen, waren zwar relativ klein, doch es war alles sehr gepflegt, ordentlich und sauber. Einfach zum Wohlfühlen! Da Consuelo NUR Spanisch sprach, war ich gezwungen, dies ebenfalls zu tun, obwohl ich nur mit minimalen Vorkenntnissen angereist war. Doch nachdem ich erste Hemmungen überwunden hatte und nicht mehr völlig hektisch in meinem Wörterbuch blätterte, stellte ich schnell fest, dass das die beste und vor allem schnellste Methode ist, um die Sprache zu lernen. (Zumindest wenn man so ein geduldiges Gegenüber hat...)

Don Quijote: Der Unterricht hat großen Spaß gemacht und war vor allem sehr lehrreich. Man darf allerdings nicht zu faul sein, denn der Stoff wird zügig durchgenommen. Unsere Lehrerinnen waren sehr engagiert und haben uns neben Grammatik und Vokabeln auch viel über den ganz besonderen Way Of Life in Barcelona beigebracht. Anfangs war ich enttäuscht, dass ich nachmittags (15.00 - 19.00 Uhr) Unterricht hatte, was sich jedoch nach 2 Tagen schon als sehr praktisch herausgestellt hat. Will man nämlich das Nachtleben Barcelonas richtig genießen, ist es ganz praktisch, wenn man am nächsten Morgen nicht früh aus den Federn muss, um die Schulbank zu drücken!!!. Die Studenten an der Schule waren alle sehr lieb und total locker. Jeder ist allein, jeder hat das Bedürfnis jemanden anzusprechen und ruckzuck hat man Kontakte geknüpft und ist froh, dass man jemanden hat, mit dem man reden kann.

Barcelona: Diese Stadt ist der Hammer! Einfach genial! Wir waren uns alle einig, dass wir am liebsten für immer geblieben wären. Barcelona ist unheimlich vielseitig. Sie besticht nicht nur durch tolle Shops, riesige Plätze, auf denen das pure Leben brodelt und die typischen Sehenswürdigkeiten. Genauso beeinduckend sind auch die vielen Orte und Parks voller Natur und romantischer Harmonie, die einen den Trubel der Großstadt vergessen lassen. Und wenn einem das alles nicht genügt, hat man auch noch das Meer vor der Haustür, das, wie fast alles in Barcelona, bequem mit der Metro zu erreichen ist. Grundnahrungsmittel sind dort recht billig, auch Mittagessen in Tapas-Bars oder ein gemütlicher Kaffee sind mehr als erschwinglich. Teurer kommt einen da schon eher das Nachtleben. Doch die gigantischen Discos, die außergewöhnlichen Clubs und die sympathischen Bars überzeugen mit ihrem eigenen besonderen Charme. Man kann diese Stadt einfach nur genießen. FALLS MAN SICH NICHT BEKLAUEN LÄSST!!! Denn die Diebe und Gauner in Barcelona sind genauso einmalig und genial wie die Stadt selbst!!

Es hat mir unwahrscheinlich gut gefallen!! Barcelona: ich komme wieder!!

Adios!

Ja, wir sind wieder gut angekommen. Barcelona ist einfach eine supertolle Stadt und wir hatten auch Superglück mit unserer Gastfamilie (eine Oma, die total lieb war und noch drei andere Sprachschüler aufgenommen hat). Also insgesamt hat alles super geklappt. Auch mit Don Quijote, der Sprachschule, lief alles gut. Also ich würde auf jeden Fall nochmal die Sprachschule besuchen und auch nochmal über DIREKT Sprachreisen buchen :-) wenn ich Zeit habe, werde ich vielleicht nochmal einen längeren Bericht schreiben. Kann aber dauern, da ich nächste Woche schon wieder weg bin.

Mit freundlichen Grüßen!

Die Sprachreise nach Barcelona hat mir super gefallen und ich wäre am Flughafen am liebsten wieder umgedreht. Die Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt- muchas gracias!!!

Adios!

So schnell sind 4 Wochen vorbei. Schade. Die Schule ist nur zu empfehlen. Tolle Lehrkräfte, angenehm kleine Klassen und für mich gesprochen: tolle Sprachergebnisse. Als blutiger Anfänger ist der Einstieg zuerst recht schwer, da die Lehrer meist kein oder nur wenig Englisch sprechen (dürfen!). Aber irgendwie kann man sich ja auch mit Händen und Beinen verständigen. Die Unterkunft war ganz o.k. Ich hatte viel Spass, habe viele neue Freunde gewonnen und habe in diesen 4 Wochen bestimmt mehr Spanisch gelernt, als in einem normalen Schulbetrieb in einem Jahr. 

Schule: Mit der Sprachschule war ich sehr zufrieden, wobei ich mir von dem Einzelunterricht mehr versprochen hatte. Die Arbeit in der Gruppe hat mir persönlich mehr gebracht.

Unterkunft: Die Sauberkeit des Zimmers und des Bads waren sehr gut. Die Küche war relativ sauber, obwohl sie von vielen benutzt wurde. Zur Verpflegung kann ich kein Urteil abgeben, da ich mich selbst versorgt habe.

Den Sprachurlaub in Barcelona kann ich nur empfehlen. Die Schule war ausgezeichnet: von der Ausstattung über die Bücher bis hin zu den engagierten und stets gut gelaunten Lehrerinnen. Ich habe gleichzeitig viel gelernt aber auch sehr viel gelacht. So macht Lernen enorm viel Spaß. Schön war auch so viele, interessante Leute aus unterschiedlichen Ländern kennen zu lernen. Der Altersunterschied in unserer Klasse (von 21 bis Mitte 60) fiel erstaunlicherweise überhaupt nicht ins Gewicht. Und dann ist da auch noch diese unvergleichlich tolle Stadt Barcelona, die wir abends erkundet haben: geniale Architektur, urige Gassen, breite Prachtstrassen, faszinierende Legenden, tolle Geschäfte und zig Bars, Cafes, Diskotheken und dann auch noch Strand und Meer... Ich glaube, ich bin nächstes Jahr wieder da:-))

An den Aktivitäten habe ich nicht teilgenommen. Einführung war in Spenglisch, ein bisschen schwer zu verstehen auch für Nativespeaker der englischen Muttersprache. :-) Die Lehrer sind sehr nett und supermotiviert. Hat alles in allem sehr viel Spaß gemacht und es ist auch eine Menge hängengeblieben. Sehr zu empfehlen. Unterkunft: Ich war im Barcelona Century Hotel, das ist einen Katzensprung von der Schule entfernt.

Schule: Die Schule ist sehr freundlich eingerichtet und hat für die Pausen einen großen, grünen und schattigen Innenhof. Die Lehrer gehen auf jeden speziell ein und haben ausreichend Geduld. Es war eine tolle Erfahrung, mit so vielen verschiedenen Schülern aus anderen Ländern gemeinsam Spanisch zu lernen und zu sprechen. Lediglich die 5-Minuten-Pause zwischen den Unterrichtsstunden 4/5 und 5/6 würde ich mir ein bisschen länger wünschen. Es ist sehr sportlich, um den Raum zu wechseln, etwas zu essen und den Toilettenbesuch. Gemeinsame Aktivitäten nach der Schule wurden nicht angeboten, deshalb habe ich keine Bewertung dafür abgegeben. Das Buch, das wir in der Schule für den Unterricht gekauft haben, ist klasse. Ich finde es nur für 35 Euro verhältnismäßig teuer. Statt der CD, die normalerweise dazu gehört, gibt es leider nur einen Code für die Onlineseite, aber die Nutzung ist nur bis Dezember 2020 freigeschaltet. Das finde ich sehr schade (im Handel bekommt man das Buch inclusive CD für 20 Euro, auf dem Einband steht dann nur nicht der Name der Schule).

Unterkunft: Wir waren in einem sehr kleinen Doppelzimmer mit Lichtschacht-Fenster untergebracht. Auf die Frage nach einem Zimmer mit Außenfenster wurden wir als komplizierte Deutsche eingestuft. Für frische Luft haben wir nachts unsere Tür offen gelassen. Dadurch haben wir natürlich auch das nächtliche Duschen und die Toilettengänge hautnah mitbekommen. Das kleine Duschbad haben wir uns mit 6 weiteren Schülern geteilt. Den Zustand der Wohnung und sanitären Anlagen kann man als Renovierungsstau und ziemlich schmuddelig bezeichnen. Wir haben eine Gastfamilie als Unterkunft gewählt, weil wir Land und Leute kennenlernen und Spanisch sprechen wollten. Leider hat uns unsere Gastgeberin Gloria kaum zu Wort kommen lassen, da sie uns ihre Geschichten ohne Punkt und Komma erzählt hat. Als Verpflegung haben wir Halbpension gewählt und haben uns auf typisches spanisches Essen gefreut. Leider bestand das Essen zum größten Teil aus erwärmten Fertigprodukten. Obst und Gemüse waren Mangelware. Mein Gesamteindruck war Gewinnmaximierung.
[DIREKT Sprachreisen: Es tut uns natürlich sehr leid, dass die Unterkunft nicht dem Standard entsprochen hat. Wichtig für die nächste Reise: Bei Problemen immer gleich den Veranstalter kontaktieren! Wir haben einen direkten Draht zu wichtigen Ansprechpartnern und kümmern uns gern um einen Unterkunftswechsel, wenn die ausgewählte Unterkunft nicht in Ordnung ist.]

Veranstalter: Es war eine tolle Erfahrung und Barcelona eine wunderschöne Stadt. Nächstes Jahr wollen wir auf jeden Fall wieder Bildungsurlaub in Spanien machen.

Beim Superintensivkurs 30+5 beträgt die tägliche Schulzeit in Summe 6 Stunden. Dabei gibt es lediglich eine kleine 20-Minuten-Pause, in der man sich beeilen muss, um etwas zu essen zu bekommen, bevor es weitergeht. Mindestens 30 Min. Pause wären deutlich besser! Dafür könnte man ja die 1. Schulstunde etwas früher starten oder Nachmittags ein paar Minuten später Schluss machen. Das ist der einzige "Mini-Kritikpunkt". Ansonsten alles super! Tolle Lehrer mit viel Humor und Geduld!

Sprachschule: Sehr motivierte und kompetente Lehrer, die jede Frage beantworten konnten! Ein tolles Team, entspannte Atmosphäre, da macht lernen Spaß.

Unterkunft: Das Hotel Abbot, Avinguda Roma 23, Barcelona, liegt nur 5 Gehminuten von der Sprachschule entfernt. Im Viertel sind alle Versorgungsmöglichkeiten (Bäcker, Kaffees, Restaurants, Supermarkt, Bus- und Metrohaltestellen) vorhanden. Ideal für den Sprachkurs.