Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

Hier finden Sie alle Erfahrungsberichte zu EC Brighton.
 

Feedback EC Brighton

Schule

Unterkunft (Privatunterkunft)

Unterkunft (George Street Residence)

Unterkunft (Seafront Residence)

Unterkunft (Mitre House)

Unterkunft (Abacus House)

Organisation durch DIREKT Sprachreisen

Gesamtwertung


4.5

Über Direkt Sprachreisen habe ich (Alter: 50 Jahre) einen zweiwöchigen Intensiv-Sprachkurs (Bildungsurlaub NRW) in der EC Sprachschule in Brighton gebucht. Die Kommunikation mit Direkt Sprachreisen war unkompliziert und erfolgte über Mail, meine Anfragen wurden schnell bearbeitet. Meine individuelle Anreise von (Düsseldorf / London Gatwick/ Brighton) verlief absolut problemlos.

Das Team der EC Schule Brighton ist super freundlich und hilfsbereit. Die Lehrer nehmen sich Zeit und gehen auch auf Wünsche ein. Hat man das Gefühl nicht korrekt eingestuft worden zu sein, ist es kein Problem, die Klasse zu wechseln. Das Lernen fällt leicht, da man mit der Sprache „lebt“. „English please" ist die Devise! Die Schule ist international und man trifft auf viele Kulturen. Für mich war es eine tolle Erfahrung mit diesen jungen, motivierten Leuten gemeinsam zu lernen und zu diskutieren. Wann bietet sich sonst die Chance Menschen aus aller Herren Länder zu treffen und mit ihnen in einer gemeinsamen Sprache zu sprechen?
 
Die EC Schule Brighton wurde kürzlich renoviert und alle Räume sind hell, licht und mit moderner Technik ausgestattet. Die Schule ist wunderbar gelegen, nur wenige Minuten zum Strand und zum Pier. Das Viertel ist bunt und nicht zu touristisch (St James Street bzw. Kemp Town mit den vielen kleinen Shops und Restaurants), aber trotzdem im Zentrum gelegen! Das weitere Angebot der Schule (neben den gebuchten Kursen) ist umfangreich und z.T. kostenfrei, wie z.B. die "Pronunciation Class", Filmvorführungen mit anschl. Diskussion oder Freizeitangebote wie Yoga, Volleyball, Fußball, oder einfach die Möglichkeit, sich nach der Schule mit Lehren und Schülern in einem Pub zu treffen, Kontakte zu knüpfen, Englisch zu sprechen.
 
Brighton ist eine quirlige, bunte Stadt mit wunderschönem Vierteln, wie z.B  The Lanes oder North Laine mit  tollen individuellen Geschäften und Restaurants. Das Angebot an Essen & Trinken sowie das kulturelle Angebot sind groß und dann ist da natürlich noch das Meer und der Pier!  Die Menschen, denen ich begegnet bin, waren unglaublich freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich in der EC School und in Brighton sehr wohl gefühlt und ich plane schon den nächsten Aufenthalt.

Mit 57 war ich in der Zeit meines Aufenthaltes vermutlich der älteste Student am European Centre EC in Brighton. Ich fühlte mich wohl, anderes kann ich nicht behaupten. Die Zusammenarbeit in der Klasse war sehr gut, ich hatte nicht das Gefühl auf Grund meines Alters andersartig zu sein. Anfang der zweiten Woche kam Heimweh auf, nicht nach Deutschland, sondern nach Brighton, das ich bald wieder verlassen sollte.

Sprachen im Ausland zu lernen finde ich sehr viel effektiver als einen Unterricht in Deutschland. Zu Hause hatte ich mir sprachbezogene Situationen wie einen Restaurantbesuch intensiv vorzustellen, in England erlebte ich ihn live. Nach einigen Tagen sprach ich schon flüssiger und selbst komplexe grammatische Strukturen gingen mir leichter über die Lippen.

Ich empfehle einen Sprachurlaub im Allgemeinen und das EC im Besonderen jedem jungen Menschen, der Englisch für seinen Beruf benötigt und jedem - sagen wir mal in meinem Alter - der noch etwas von der englischsprechenden Welt sehen will.

Mit Sicherheit komme ich wieder.

Ich hatte 3 Wochen Sprachkurs bei Direkt Sprachreisen gebucht. Zuerst möchte ich sagen, dass die Unterstützung bzw. die Beratung unwahrscheinlich gut war.

Nicht zuletzt dass die Mitarbeiter von Sprachreisen nicht aufdringlich waren, was ich sehr begrüße, war es für mich wichtig dass der Kursort und die Lerninhalte genau auf mein sehr bescheidenes Wissen abgestimmt wurden. Da war es ganz wichtig dass ich nicht unterfordert bzw. überfordert wurde.

Nach genauer Prüfung von seitens Direkt-Sprachreisen wurde mir als Schulort das Seebad Brighton empfohlen. Nachdem ich mich im Internet über das Seebad erkundigt habe war ich vom dem was ich dort sah begeistert. Es war jetzt nur wichtig, die richtigen Kurse für mich zu finden, hier war ich dann doch froh dass mir die Mitarbeiter davon abgeraten haben, zu viel zu buchen. Sie waren der Meinung dass, wenn ich zu viel buche, ich dann vielleicht irgendwann keine Lust mehr habe, und ich dann überfordert wäre mit Unterricht und der Hausaufgabe. Somit wurden für mich 3 Wochen Mini-Gruppe und nur in der 1sten Woche Einzelunterricht gebucht.

Auch wurde darauf geachtet, dass ich in einer Gastfamilie untergebracht wurde, somit bestand die Möglichkeit nach der Schule mit den Familienmitgliedern zu sprechen.

Nachdem nun alles in England geplant war, erstellten die Mitarbeiter ein Angebot, die Anreise hatte ich selbst geplant. Die Buchung erfolgte per Internet. Rechtzeitig vor Reiseantritt wurden mir die Schulungsunterlagen und die Hinwiese zu der Gastfamilie, mit Telefonnummern für den Notfall, beigestellt.

Ich muss sagen, Brighton ist eine schöne Stadt, auch wenn es die Engländer nicht so genau mit der Sauberkeit nehmen. Die Steilküste ist grandios, für mich als Wanderer einmalig, da die Unterkunft ca. 6 km von der Schule entfernt lag. Somit konnte ich nach der Schule heimlaufen.

Die Schule bestand aus insgesamt 3 Wohnhäusern, die umgestaltet wurden zu einer Schule. Die Räumlichkeiten sind eher klein. Das Personal und die Lehrer sind alle sehr nett und freundlich, und was mich beeindruckt hat es wurde darauf geachtet nur in Englisch sich zu unterhalten.

Worauf vielleicht mehr geachtet werden sollte ist, dass das Verhalten von einzelnen Schülern in Bezug auf Pünktlichkeit nicht Auswirkungen auf den Unterricht hat.

Wenn ich nun auf die 3 Wochen zurückschaue, ich würde mich wieder für Direkt Spracheisen entscheiden.

Die Abwicklung und die Betreuung ist einfach toll.

Mit freundlichen Grüßen!

Hiermit möchte ich in erster Linie ein dickes Dankeschön und ein großes Lob an alle Mitarbeiter der Direkt-Sprachreisen und der Sprachschule aussprechen Ihr seid geduldig, nett und vor allem sehr, sehr zuverlässig! Ich habe immer eine schnelle und sehr ausführliche Information, nicht nur im bezug auf die Sprachreise, sondern auch in bezug auf Land und Leute bekommen.

Mein Aufenthalt in England war sehr schön. Man lernt die Sprache automatisch und mit Entspannung. Die Menschen, sowohl in der Schule als auch außerhalb, sind sehr freundlich und geduldig, also falls man etwas nicht versteht, einfach nochmal fragen. Der Unterricht war sehr interesant. Die Lehrer sind nicht nur auf das Unterrichtsmaterial angewiesen, sondern man redet auch über den Alltag oder Themen, die einen interessieren. Wenn man so viel wie möglich lernen will, sollte man am besten den Intensivkurs buchen. Der General-Kurs ist zu wenig.

In der Schule gibt es eine Cafeteria, wo man in der Pause Essen(sowohl kalt als auch warm) und Getränke kaufen kann. Der Preis ist erträglich (Bsp: eine Flasche Wasser kostet GBP 0,60, Salat oder Baguette GBP 2). Es ist immer noch günstiger als außerhalb der Schule Essen zu kaufen. Man hat auch die Möglichkeit Wochenend- oder Tagesausflüge bei der Schule zu buchen. Es kostet GBP 10-25. Und meine Gastfamilie war auch sehr feundlich.

Brighton ist eine schöne Stadt. Wie jeder weiß ist England nicht günstig, aber man kann dort auch günstig leben, denn es gibt genug 1Pfund-Shops und die Qualität der Waren ist nicht schlechter. Wenn man dort 2 Wochen bleibt und vieles unternimmt, soll man ruhig ungefähr 300 Euro umtauschen. In Brighton kann man auch in manchen Läden mit EC-Karten bezahlen oder Geld abheben von der EC- Karte, eine Kreditkarte ist also nicht unbedingt notwendig.

Ich hoffe, dass auch ihr euren Aufenthalt in England genießen werdet. Wie gesagt, ich war begeistert und es lohnt sich eine Sprachreise zu machen, sowohl für die Sprache (natürlich nur, wenn man sich von der Heimatsprache fernhält), als auch für die eigene Erholung.

Hallo! Also es war alles super. Die Gastfamilie war klasse, sehr freundlich und die Wohnung sauber. Auch das Essen war gut, genauso wie die Lage. Die Schule hat mir auch sehr gut gefallen. Gutes Unterrichtsmaterial, tolle Lehrer und sehr bemüht um die Ansprüche und Notwendigkeiten jedes einzelnen Schülers. Ich konnte mein Englisch sehr verbessern, hat mir sehr viel gebracht. Ich kann die Schule und Ihre Bemühungen nur loben! Jedoch war meine Anreise recht anstrengend. Von Heathrow braucht man schon ein paar Stunden. Hin bin ich mit dem Bus gefahren, zurück mit dem Zug, das ging schneller und war auch günstiger. Danke für die nette Beratung!

Hallo Herr van Leeuwen, vielen Dank für die Nachfrage! Die Sprachreise nach Brighton fand ich im Allgemeinen sehr gut. Schade war nur, dass die Klassen doch groß waren. Trotzdem würde ich die Schule jederzeit weiterempfehlen.

Die Familie war mit Abstand die Beste! Ich würde sie jedem weiterempfehlen und werde sie in näherer Zukunft wieder besuchen.

Hallo Herr van Leeuwen,

vielen Dank, der Sprachurlaub in England war klasse! Ich habe lediglich bereut, nur 2 Wochen gebucht zu haben. Länger wäre effektiver gewesen. Es waren leider viele Schüler aus der Schweiz da und somit wurde außerhalb des Unterrichts viel deutsch gesprochen. Vor allem der Einzelunterricht war klasse!    

Hallo Herr Waltner, ich möchte mich abschliessend Bedanken bei Ihnen für die beratung und Zusammenarbeit für meine Sprachreise. Alles in allem hat es bestens gepasst, viel mehr als ich erwartet hatte. Die Sprachschule (Räume, Technik, Mitarbeiter) spielt absolut in der obersten Liga. Die Gasteltern waren unübertrefflich. Eine sehr gute Empfehlung. Besten Dank nochmals und weiterhin Erfolg für Ihr Unternehmen.

Die Betreuung war einfach super. Immer wenn es irgendwelche Probleme gab (mit der Unterkunft, mit Lehrern oder sonstiges) wurden diese schnellstmöglichst behoben. Die Zufriedenheit der Schüler war der Schule besonders wichtig! Die Küche im student house könnte evtl. etwas öfter geputzt/gewischt werden, der Boden und die Tische waren nach ein paar Tagen immer sehr klebrig.

Die Sprachreise nach Brighton war nun schon meine dritte Sprachreise und ich muss sagen, dass die Sprachschule bisher die beste war. Die Schule ist super modern eingerichtet. Jedes Klassenzimmer hat einen eigenen mit Beamer mit Touchscreen. Aber ich möchte ganz vorne beginnen.

Am ersten Tag fand ein schriftlicher und mündlicher Einstufungstest statt, mit welchem man in die entsprechende Klassenstufe eingeteilt wurde. Bei der Einteilung wurde darauf geachtet, dass so wenig Schüler wie möglich von der gleichen Nation in einer Klasse sind. In meiner Klasse war nur ein weiterer Deutscher. Die anderen kamen u. a. aus Brasilien, Venezuela, Kolumbien, China, Spanien, Russland... Diese Einteilung fand ich wirklich gut, da man so „gezwungen“ war Englisch zu sprechen. Auch konnte man Eindrücke von der Lebensweise in den anderen Ländern gewinnen und es entstanden interessante Gespräche. Diese Einteilung hat mir gerade beim Sprechen viel gebracht. Ich hatte den Standardkurs gebucht. Der Unterricht war abwechslungsreich gestaltet mit Lesen, Schreiben, Hörverstehen, Grammatik, Filmen, Internetrecherche und Diskussionen. Hatte man morgens Unterricht, konnte man am Nachmittag an den, von der Schule angebotenen Aktivitäten, teilnehmen. Dies waren z. B. ein Besuch des Royal Pavilion, Sealife Center, Beach-Volleyball, Museum... Auch an den Abenden wurden Aktivitäten angeboten wie Karaoke, Filmabend oder Bowlen. Wenn man Ausgehen wollte, konnte man sich beim Student-Service über Clubs, Discos oder Pubs informieren und dort auch vergünstigte Eintrittskarten bekommen. Am Wochenende konnte man an verschiedenen Ausflügen teilnehmen, wobei die meisten zwischen 20 und 35 Pfund gekostet haben. Brighton ist eine große Studentenstadt (ca. 200.000 Einwohner) mit vielen Pubs, Discos, Clubs und natürlich dem Brighton Pier, auf welchem man sich gut verweilen kann ;-).

Fazit: Ich habe zwei tolle Wochen hinter mir, habe viele nette Leute kennen gelernt und auch mein Englisch wieder aufgefrischt und verbessert. Hier noch ein großes Dankeschön an DIREKT Sprachreisen und Herrn van Leeuwen. Ich habe mich gut aufgehoben und betreut gefühlt. Auf meine Fragen wurde immer schnell geantwortet und ich habe hilfreiche Informationen bekommen, so dass ich mit gutem Gewissen nach Brighton fahren konnte. Auch der Hinweis den Transfer mit dem National Express zu organisieren war super. Die Anreise damit hat wirklich gut geklappt.

Hallo Herr van Leeuwen. Ja, es war alles bestens. Julia hat sich bei Familie Abbott sehr wohl gefühlt und auch in ihrer Klasse. Sie war wirklich begeistert und es war für sie eine tolle Erfahrung. Vielen Dank für die gute Organisation und die gute Auswahl der Gastfamilie. 

Hallo Herr van Leeuwen. Danke für Ihre E-Mail und die Nachfrage nach der Sprachreise. Bei meinem Aufenthalt in Brighton war alles in Ordnung.

Schule: Die Sprachschule ist eine super moderne Sprachschule mit sehr guter Ausstattung. Einziger Nachteil: Die Klassenzimmer und der Internetraum sind mir etwas zu stark klimatisiert.

Unterkunft: Die Residenzunterkunft kann ich sehr empfehlen, da man so leicht mit anderen Schülern in Kontakt kommt und gemeinsame Unternehmungen planen kann. Die Zimmer sind praktisch ausgestattet und haben eine angenehme Größe. Echt gut!

DIREKT Sprachreisen: Ich habe mich bei Ihnen gut aufgehoben und betreut gefühlt. Auf meine Fragen wurde immer schnell geantwortet und ich habe hilfreiche Informationen bekommen, so dass ich mit gutem Gewissen nach Brighton fahren konnte. Auch der Hinweis, den Transfer mit dem National Express zu organisieren, war super. Die Anreise damit hat wirklich gut geklappt.

Hallo Herr van Leeuwen,

da ich gerade im Umzug zwischen AC und DO bin, habe ich nicht die Zeit. Ich kann Ihnen generell zurückmelden, es war ganz toll. Die Lehrer waren sehr nett und engagiert, die Schule perfekt organisiert. Das Freizeitprogramm hätte mehr sein können, aber vielleicht lag das an mir, da ich mich aus diesem Thema ganz zurückgenommen hatte. Es waren ausschließlich Nicht-Europäer da und ich würde gern wieder zurück.

Zu Fuß von der Schule zum Study House ist überhaupt kein Problem (15-20 Min), Bus wäre sogar übertrieben. Study House war auch ok, nur etwas mehr Geschirr /Besteck und Küchentücher wären hilfreich. TV in den Zimmern ebenfalls.

Alles war gut, die richtige Entscheidung für mich.

Vielen Dank.

Die Sprachschule war top modern ausgestattet. Allerdings war der Altersschnitt zu der Zeit extrem jung. 16-19. Ich bin 32. Lage war top. Zimmer waren ok und sauber. Die Küchen auf dem Flur waren etwas siffig. Danke für die tolle Abwicklung!!!!!

Mein Eindruck von EC Brighton ist sehr positiv: Lehrer und auch das Personal am Font Desk sind alle durchweg sehr nett und hilfsbereit gewesen. Einzig die Unterbringung des Fahrrads schien im ersten Moment etwas kompliziert (vermutlich weil unüblich) lies sich dann aber auch regeln. Kleiner Vorschlag zur Verbesserung: Schließfächer für die Schüler. Sonst alles top! Meine Gastfamilie war nett, hilfsbereit und sehr bemüht. Badezimmer war sauber, in der Küche nicht ganz so (aber womöglich liegen da die Standards/Ansprüche auch einfach ein bisschen weit auseinander).

Insbesondere der Fokuskurs am Nachmittag bei Tom, mit dem Kennenlernen von wertvollen Regeln, war super.

Alles prima, vielleicht könnte man die Klassengröße etwas reduzieren, aber sonst alles sehr gut gelaufen! Für eine Woche ist das Mitre House in Ordnung. Frühstück habe ich nicht ausprobiert!