Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

Hier finden Sie Erfahrungsberichte zu Embassy Summer London.
 

Feedbacks Embassy Summer London

Schule

Unterkunft (Ramsay Hall)

Unterkunft (Campbell House)

Organisation durch DIREKT Sprachreisen

Gesamtwertung


4.6

Sehr geehrte Damen und Herren! Mein Sohn ist zurück und berichtet positiv, was uns Eltern sehr erleichtert. Wir hatten etwas Bedenken, ihn alleine nach England zu schicken, dann noch nach London, aber die Schule scheint sich ganz rührend um ihn gekümmert zu haben. Er kennt sich jetzt aus vor Ort und wird uns demnächst die Stadt zeigen, im Herbst fahren wir als Familie hin. Einen besseren Reiseführer werden wir wohl nicht bekommen ;-)

Ihnen und der Schule unseren herzlichsten Dank. Wir kommen nächstes Jahr auf Sie zurück!

Hallo Herr van Leeuwen! Ich darf Ihnen kurz Bescheid geben, dass Laura wohlbehalten angekommen ist, trotz Streik (ihre Maschine wurde glücklicherweise nicht bestreikt). Es hat ihr sehr gut in London gefallen. Das Programm ist nicht klein, es sind sehr viele Leute vor Ort, aber aus allen möglichen Ländern, was Laura ganz toll fand! Das Wohnheim war in Ordnung, kein Luxus, aber das hatten wir auch nicht erwartet. Das Essen ... o.k., britische Kantine, ich sage nicht mehr dazu. Aber zwei Wochen gehen schnell vorbei. Sie hat trotz der kurzen Zeit etwas für ihr Englisch tun können und natürlich ganz viel von London gesehen, sie schwärmt immer noch von dieser Stadt. Sie wird wohl nicht das letzte mal gefahren sein! Ihnen meinen besten Dank für die lückenlose Organisation!

Lieber Herr van Leeuwen, es war nicht nur alles in Ordnung, es war PHANTASTISCH!

Sophie war eine der ganz wenigen aus Deutschland. Sie musste so die ganzen 15 Tage Englisch sprechen, um mit den ganzen Russen, Taiwanesen, Türken und Italienern überhaupt kommunizieren zu können. Die Lehrer waren unheimlich lustig und motiviert, und die Freizeitaktivitäten waren auch super. Nur der Schlaf ist etwas zu kurz gekommen ... Aber das ist doch auch ein gutes Zeichen!

Sophie hat jetzt Russen-Facebook und will nach St. Petersburg. Das nenne ich Völkerverständigung.

Der Transfer war mit einer Limousine und einer Art Butler, der sie auf dem Hinweg direkt in Empfang genommen hat, und auf dem Rückweg durch den check-in gelotst hat, optimal.

Viele liebe Grüße und vielen Dank!