Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

Nach Japan über study visa und working holiday!

Japanisch lernen in Japan trotz COVID-Einreisesperre! Japan ermöglicht seit Mitte Oktober wieder die Beantragung eines Working Holiday- oder Studienvisums fürs Studium oder für einen Langzeitsprachkurs.

Die japanische Regierung stellt seit Mitte Oktober 2020 wieder Working Holiday-Visa und Studentenvisa für Teilnehmer aus, die in Japan studieren oder einen Langzeitsprachkurs belegen möchten, ungeachtet des Herkunftslandes. Voraussetzung für die Einreise ist ein negativer COVID-Test. Die Anzahl der Visa, die vergeben werden, ist streng limitiert. Working Holiday-Visa sind möglich für Teilnehmer zwischen 18 und 30 Jahren und können nur einmal im Leben beantragt werden!

Unsere Partnerschulen Genki (Fukuoka, Kyoto und Tokyo) und ISI (Kyoto und Tokyo) bieten hervorragende Langzeitkurse an, die auf Working Holiday und Study Visa belegt werden können. Genki bietet Gruppenkurse mit max. 9 bzw. 12 Teilnehmern an, bei ISI können die Gruppen bis zu 20 Teilnehmer groß sein. Genki hat für Kurse von 3, 6, 12 und 18 Monate Dauer spezielle Pakete aufgelegt, die bis zu 35% Preisvergünstigung beinhalten. Beide Schulen können Einladungsschreiben für Study Visa ausstellen sowie "writing pledges" für Working Holiday Visa (gekoppelt an bestimmte Vorgaben).

Beachten Sie, dass nach der Einreise eine zweiwöchige Quarantäne verpflichtend ist. Unsere Partnerschulen können Unterkünfte für diese Zeit organisieren und Online-Unterricht anbieten, wenn man bereits mit dem Japanisch-Studium beginnen möchte (je nach Schule in Form von Einzelunterricht oder Gruppenkursen, Details auf Anfrage).

Sprachschule Genki Fukuoka
Sprachschule Genki Kyoto
Sprachschule Genki Tokyo
Sprachschule ISI Kyoto
Sprachschule ISI Tokyo     

Studieren und Sprache lernen in Japan trotz Covid.