Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

Hier finden Sie Erfahrungsberichte zu EC Malta.
 

Feedback EC Malta

Schule

Unterkunft (Privatunterkunft)

Unterkunft (Apartment-WG)

Unterkunft (Privatapartment)

Organisation durch DIREKT Sprachreisen

Gesamtwertung


4.5

Im Januar habe ich einen 2-wöchigen Sprachurlaub auf Malta verbracht. Ich kann es nur jedem empfehlen. Durch die vielen verschiedenen Nationalitäten die durch die Sprachschule aufeinander treffen und die Einheimischen fällt einem das Englisch lernen leicht, da alle dort sehr freundlich, offen und hilfsbereit sind.

Die Sprachschule EC, ihre Lehrer sowie das gesamte Schulpersonal waren einfach top; sehr hilfsbereit, freundlich u. offen! Der Unterricht wurde sehr abwechslungsreich gestaltet. Die Schule ist super organisiert, arrangiert und sehr gut ausgestattet (mit Bücherei, Internetcafe, klimatisierte Räume). Diese Schule EC würde ich jederzeit wieder auswählen und kann sie jedem empfehlen!

Meine Unterkunft war eine Gastfamilie, bzw. eine ganz liebe Malteserin; sie war sehr herzlich, offen, hilfsbereit, sehr sauber und eine Superköchin; man kann auch sagen: diese Gastmama geht ihrer Aufgabe mit ganzem Herzen nach! Der Weg von meiner Unterkunft zur Schule lag sehr günstig, es waren ca. 5-7 Minuten Gehweg in einer sehr guten Gegend.

Empfehlenswert sind z. B. die Restaurants: „The Avenue“  und „Ir-Rokna“. Am Hafen kann ich das „Raffael“ ans Herz legen, von der Terrasse hat man einen wunderschönen Ausblick! Auch das „Marina terrace“ kann ich sehr empfehlen, sehr leckere und große Kuchenauswahl.

Ein ganz großes Dankeschön auch an „DIREKT Sprachreisen“. Es hat alles super geklappt, der persönliche Kontakt vor der Abreise via e-mail und Telefon, sowie vom Abflug aus Berlin bis zur Rückkehr, die gesamte Organisation einfach klasse. Kann ich jedem empfehlen!

P.S. Bilder ...: meine Englischklasse; Hafen von Marsamxlokk; ich vor dem Azur Window auf Gozo; Malta Experience; noch mal Gozo.

So nun sind meine 3 Wochen Sprachurlaub auch zu Ende. Am Anfang war ich doch bissi skeptisch wie sowas ablaufen soll und ob es wirklich etwas bringt. Diese Zweifel wurden aber sehr schnell zerstreut. Die Leute und das Ambiente sind echt sehr toll und man lernt doch sehr viel, vorausgesetzt man will auch was lernen. Wenn man sich offen zeigt und den Kontakt nicht scheut, lernt man hier sehr schnell neue Leute kennen und kann sein Englisch auf diese Weise sehr schnell verbessern. Für mich war dies eine sehr gute Erfahrung und ich kann es jedem empfehlen sowas einmal zu machen. Meiner Meinung nach sollte man aber mindestens 2 Wochen einplanen. Darunter is es einfach zu kurz um alles zu sehn und wirklich Verbesserungen in der Sprache hervorzurufen.

Anfang November 2006 bin ich für zwei Wochen nach Malta in die EC Sprachschule gegangen. Kurz und Knapp kann man das Ergebnis folgendermaßen zusammen fassen:

1. Die Schule war sehr flexibel. Falls man sich in einer Klasse nicht zurecht gefunden hatte, konnte problemlos gewechselt werden.

2. Mein(e) Lehrer(innen) waren KLASSE.

Ich kann die Schule nur weiterempfehlen.

Empfehlen kann man aber auch DIREKT Sprachreisen. Kleinere Probleme, die ich zu Anfang mit meinem Hotel hatte, wurden direkt gelöst. Ich habe immer umgehend Antwort erhalten.

Dafür noch mal ein Dankeschön!!!

Auf Malta hat alles prima geklappt. Das Ehepaar, bei dem ich untergebracht war, war sehr, sehr freundlich und mit den beiden anderen Frauen, die ebenfalls dort wohnten, (beide Ende 30; aus Polen und aus Bulgarien) habe ich mich auch prima verstanden, so dass es recht gesellig und fröhlich zuging. Der Unterricht an der Sprachschule hat auch Spaß gemacht. Ich musste ganz zu Beginn einmal die Klassen wechseln, weil der IELTS-Unterricht (man hatte mich in einen Aufsatz-Kurs am Nachmittag eingeteilt) zu einfach war. Danach hatte ich dann zwei Stunden IELTS am Morgen (bei einer Lehrerin, die didaktisch super war) und eine Stunde General English am Nachmittag. Die Klassen waren altersmäßig gut gemischt, sowohl Leute Anfang zwanzig als auch Leute über vierzig (naja, im IELTS-Kurs waren eigentlich die meisten jünger als ich; aber auf General English trifft das zu). Darüber hinaus fand ich das Freizeitprogramm der Sprachschule auch sehr umfangreich und vielfältig. Es war wirklich super organisiert. Ich kann wirklich nur sagen, dass ich eine spannende und erholsame Zeit dort hatte. Jetzt stecke ich hier wieder bis zum Hals in Arbeit und träume von meinem nächsten Urlaub ...

Gerne möchte ich mich zurückmelden von meiner einwöchigen Sprachreise nach Malta. Es war wirklich fantastisch! Vielen Dank für die gute Organisation vorab, alles hat einwandfrei geklappt. Von den Flügen über die Flughafentransfers bis zu Hotel und Sprachschule, meine Mitreisenden und ich waren mit allem absolut zufrieden!

Das Hotel Golden Tulip Vivaldi (4 Sterne) ist sehr empfehlenswert, es liegt mit Blick aufs Meer am Rand der Ausgehmeile in St. Julians (Paceville). Dort ist immer etwas los, ein Restaurant (meist leckere italienische Küche) / Bar / Disco reiht sich ans nächste.

Unser Zimmer blickte direkt auf die gegenüberliegende Open-Air-Disco, was uns nicht weiter gestört hat (doppelte Türen für Schallschutz). Sollte man aber Nachts absolute Ruhe wünschen, müsste man wohl ein Zimmer mit Meerblick oder auf die Hinterseite des Hotels buchen.

Die EC Schule liegt nur 5 Min. zu Fuß vom Hotel entfernt und besteht aus zwei modernen Gebäuden. Am ersten Tag mussten wir (leider - gähn) schon um 07:00 Uhr an der Schule sein, um den Einstufungstest durchzuführen, ansonsten ging der Unterricht immer erst um 09:00 Uhr los.

Das Freizeitprogramm der Schule war trotz Nebensaison absolut ausreichend, jeden Nachmittag oder Abend wurde eine andere Aktivität geboten, an der man teils kostenlos, teils mit Gebühr, teilnehmen konnte (Wir haben die kostenlose Stadtführung in Valletta mitgemacht, war wirklich gut).

Ich hatte Einzelunterricht gebucht, meine zwei Mitreisenden waren in Minigruppen. Die Lehrer waren allesamt britisch bzw. aus USA, der Unterricht hat uns sehr viel Spaß gemacht und die Stunden waren gut vorbereitet.

Meine Erfahrungen sind allesamt positiv und ich hoffe, bald mal wieder eine Sprachreise über euch buchen zu können ... und dann wohl wieder nach Malta, denn hier stimmt einfach das Preis-/Leistungsverhältnis und als Bonus gibt's jeden Tag Sonne und über 25 Grad, sogar noch im Oktober!

Viele Grüße! 

Nach 2-wöchiger Sprachreise nach Malta sind wir wieder gut in München gelandet. Nachdem wir letztes Jahr bereits auf Malta eine Woche verbracht haben, kannten wir uns schon recht gut aus und hatten auch diesmal eine super Zeit auf der Insel. Wir möchten uns für die einwandfreie Organisation bedanken, auch dieses Jahr lief alles problemlos ab.

Wir waren im Golden Tulip Vivaldi untergebracht und sehr zufrieden. Die Zimmer haben Doppeltüren zwecks Lärmschutz und bei der Open Air Diskothek gegenüber ist das auch nötig. Wir hatten unser Zimmer im 6. OG mit großem Balkon und hier hörte man praktisch nichts mehr.

Die EC Schule liegt 5 Min. entfernt, ist daher bequem per Fuß zu erreichen. Eines der zwei Schulgebäude wurde während unserem letzten Aufenthalt in 2004 renoviert und ist inzwischen fertig gestellt. Beide Gebäude sind sehr ansprechend und modern ausgestattet (mit Klimaanlage).

In der Gegend um St. Julians/Paceville sind viele Sprachschulen ... allein von der Optik und unseren guten Erfahrungen würden wir jedoch jederzeit wieder die EC wählen.

Die Lehrer waren sehr nett und der Unterricht abwechslungsreich und gut vorbereitet. Die Schule bietet ein Rahmenprogramm mit Abendunterhaltung und Ausflügen an. An dem Tagesausflug (Samstag) über die Insel (Malta Tour) haben wir teilgenommen. Die Tour war sehr interessant und führte zu vielen der bekannten Sehenswürdigkeiten, kann man nur empfehlen!

Als Restaurantempfehlungen in der Gegend können wir weitergeben:

- Pizza House: sehr günstige und leckere Pizza

- Buon Cafe: Riesengroße Pizzen!

- The Avenue: Eines der besten Restaurants, fabelhafte Pastagerichte, auch bei Einheimischen sehr beliebt, daher fürs Wochenende Reservierung nötig

- An dem kleinen Hafen ist das Raffael empfehlenswert, wenngleich etwas teuer (aber das sind sie dort alle).

- Als einziger Flop hat sich das Sumatra, ebenfalls am Hafen, erwiesen.

Noch ein Tipp zum Thema Geldwechsel: für Sprachschüler bieten manche Wechselstuben Rabatt an, auch wenn's nicht viel ist, lohnt sich das Vorzeigen des Schülerausweises.

Alles in Allem wieder eine sehr gelungene Sprachreise!

Hallo zusammen! Zwei Wochen Business English Intensivkurs liegen hinter mir und mein Eindruck ist durchweg positiv. EC ist im Bereich Business English auf Malta eindeutig die Nr. 1 und hat nicht ohne Grund als einzige Schule eine ISO 9000 Zertifizierung. Ein hohes Qualitäsmanagement, fachkompetente Lehrer und eine gute Schuleinrichtung sprechen für sich. Kostenlose Nutzung des EC

Internetcafes, der YADA Fitness Factory (Gym) und des BeachClubs sind auch automatisch dabei und wer sich dann noch langweilt wird mit kostenpflichtigen aber nicht teuren Ausflügen und Nachtaktivitäten bei Laune gehalten.

Wer wie ich sich für das Hotel Rafael Spinola entscheidet, sollte sich

nicht von den vorhandenen schlechten Internetberichten täuschen lassen. Das Hotel ist frisch renoviert und für maltesische 3 Sterne erhält man ein gesundes Preis-Leistungsverhältnis (saubere Zimmer, täglich frische Handtücher, bemühtes und serviceorientiertes Personal), mit einem einfachen Frühstück und sehr guter Lage. (Man ist innerhalb von fünf Minuten an der Schule oder im Stadtzentrum). Über zu weiche Betten und mediterrane Bausubstanz sollte man hinwegsehen oder erst gar nicht in südliche Länder fahren. An dieser Stelle will ich auch noch den netten und zuvorkommenden

Service von DIREKT Sprachreisen hervorheben, die im Vorfeld Fragen geduldig und wiederholt beantwortet haben.

Wer also einmal Malta und seine sehr netten Einwohner kennenlernen will ... nur Mut es lohnt sich.

Meine Reise nach Malta war meine erste Sprachreise und somit war ich schon ziemlich gespannt wie das alles abläuft. Die Anreise verlief ohne Probleme, da die Ankunft, der Transfer und die Unterbringung in der Gastfamilie super organisiert waren.

Meine französische Mitbewohnerin und ich haben uns von Anfang an sehr gut verstanden, auch wenn ich ein bisschen schüchtern ihr gegenüber war, weil ich sofort nach einem Satz hörte, das sie echt gut war in Englisch und ich ja dann doch einige Unsicherheiten habe.

Das EC in St. Julians ist super ausgestattet und gut klimatisiert.

Nachdem uns in den ersten Minuten die Angst vor dem Einstufungstest genommen worden sind, mussten wir ihn auch schon schreiben. Der Test war echt schwer, aber ich denke gerade deshalb hat die Einteilung funktioniert. Ich habe niemanden in der Woche kennengelernt der gewechselt hat, weil das Niveau zu hoch zu niedrig war. Das fand ich echt gut und ziemlich überraschend.

Die Zeit während des Unterrichts verging wie im Flug und man merkt eigentlich nicht, dass die Person da vorne ein Lehrer ist. Alle Lehrer waren sehr nett und bemüht. Ich fand es auch super, dass jede Lehrerin auf verschiedene Punkte geschult hat. Eine war für die Grammatik, eine für das Vokabular und eine für die Diskussion und Aussprache zuständig.

Da ich den Intensivkurs gebucht hatte ging mein Unterricht immer bis 14.30 Uhr, was aber nicht schlimm war, da alle organisierten Veranstaltungen erst danach begonnen haben. Jeden Tag wurde von der Schule ein Trip angeboten. Ich habe das Angebot der Ausflüge zwar nur einmal genutzt, aber es war für jeden etwas dabei. Mein Ausflug zur Blauen Grotte war nicht schlecht, aber ich muss ehrlich sagen, ich habe mir mehr davon versprochen. Ich hatte gehofft in der Grotte baden zu können, aber abgesehen davon bin ich der Meinung, das man es gesehen haben muss. Die ersten beiden Abende war ein Kennenlernen der Neuangereisten. Das war sehr lustig.

Ich habe die kurze Zeit sehr genossen und mich echt super erholt! Das Nachtleben in St. Julians ist ein Erlebnis Wert! Es ist für jeden was dabei. Wir waren zwar fast jeden abend in einer Bar und haben uns gemütlich unterhalten bis Mitternacht bei verschiedenen einheimischen Weinen, aber ab mittwochs besteht auch täglich die Möglichkeit in eine Diskothek zu gehen. Diese sind, anders als in Deutschland alle umsonst. Das war richtig gut, so konnte man einfach überall mal reinschnuppern. Freitag abend hab ich dann durch Zufall mit einer Bekannten einen kleinen Club entdeckt, der genau unseren Musikgeschmack getroffen hat. Somit war ich dann erst kurz vor der Dämmerung daheim. Aber die Nacht war genial. Leider musste ich dann am Sonntag wieder abreisen.

Auch wenn sich das ganze eigentlich nur nach Erholung anhört und wir auch viel am Beach-Club waren, muss man zugeben, dass die vielen Hausaufgaben echt teilweise heftig waren. Aber wir wollten ja schliesslich alle lernen, was wir aufgrund der verschiedenen Nationen nicht nur im Unterricht getan haben, sondern eben auch abends in den Bars getan, da wir dann immer nur in Englisch diskutiert und ganz besonders viel gelacht haben.

Ich habe meiner Gastmama versprochen, dass ich im nächsten Jahr wieder komme und dann eventuell auch für 2 Wochen.

Eine sehr zu empfehlende Schule, welche sich durch Kompetenz und Erfahrung auszeichnet. Sehr gut ist auch das Angebot außerhalb der Schule z.B. Beachclub und Fitnessstudio. Sehr zu schätzen wußte ich auch den geringen Anteil an deutschen Schülern. Ich denke, Malta stellt eine optimale Möglichkeit dar, Schule und Urlaub zu verbinden. Falls die Unterkunft bei einer Host-Familie sein soll, auf jeden Fall über die Entfernung zur Schule erkundigen.

Ausschlaggebend für die Entscheidung die EC-Schule zu buchen, waren folgende Gründe:

- der sehr gute Nationalitätenmix (wenig Deutsche)

- der Altersdurchschnitt in der Business Minigroup (ca.30-50 Jahre)

- die Zertifizierung der Schule nach 9001:2000

- der Fünf Sterne Beachclub

- das Fitnessstudio im Intercontinental Hotel

Die nächste Sprachreise beabsichtige ich auf jeden Fall wieder mit der EC-Schule. Ich zähle natürlich auf Ihre Unterstützung und auf den Preisvorteil!

Der Aufenthalt bei der Gastfamilie war sehr familiär und angenehm. Man sieht sich allerdings sehr wenig, da man den ganzen Tag außer Haus ist. Es fahren viele Busse, allerdings ist man doch an die Fahrzeiten gebunden. Bei der nächsten Sprachreise werde ich ein Appartement mit Einzelzimmer bevorzugen, da man hier ungebundener und flexibler ist.

Ich kann wirklich ein sehr positives Feedback geben. Es war einer meiner schönsten Urlaube.

Hallo Herr van Leeuwen, hallo Herr Waltner. Am letzten Abend in Malta und bevor mich der Alltag in Deutschland wieder hat, ein kurzes Feedback: Malta war prima!

Die Schule ist sehr gut - sicher eine der besten, die ich je kennengelernt habe und das Hotel (Radisson) ist klasse. Ich plane, nächstes Jahr genau hier wieder hin zu gehen: gleiche Schule und gleiches Hotel.

Viele Grüße!

Ich möchte mich für die sehr gute Organisation der Sprachreise bedanken. Ich habe es gut getroffen und war nur mit wenigen Leuten in der Minigruppe, und wir hatten optimale Bedingungen und viel Spaß. Das Hotel ist super (Corinthia Marina Hotel) und sehr sauber. Besonders die Pool Landschaft vor der Kulisse des Meeres ist beeindruckend.

Der Weg zur Schule ist sehr kurz und alles ist gut zu Fuß zu erreichen. Eine Bushaltestelle ist direkt vor dem Hotel und man kann für 50 Cent nach Valletta fahren.  Die Bedingungen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung sind optimal gegeben. Verglichen mit früheren Aufenthalten ist Malta heute sauberer und freundlicher geworden. Dies geht natürlich einher mit steigenden Preisen, was aber wohl in fast allen Ländern derzeit der Fall ist.

Das Frühstück war gut allerdings wenig abwechslungsreich. Dafür kann man abends überall Essen gehen und die Qualität ist überall gut. Besonders vorteilhaft ist die extrem niedrige Kriminalität auf der Insel, so dass man sich absolut auch nachts in allen Straßen frei bewegen kann, ohne überfallen oder angebettelt zu werden. Man fühlt sich in Malta sicherer als in Deutschland. Ich habe 14 Tage nur Englisch gesprochen und meine Fähigkeiten haben sich deutlich verbessert.

Die Sprachreise war toll, alles hat prima geklappt. Die Schule hat uns gut gefallen und alle waren sehr nett und am Ende der Woche kam einem die Sprache doch wieder wesentlich leichter über die Lippen. Außerdem war es wunderbar mal eine Woche wirklich gutes Wetter zu haben.:-)
Malta hat uns gut gefallen.Alles in allem können wir uns gut vorstellen das Ganze nächstes Jahr zu wiederholen, wenn wir es zeitlich einrichten können und wir werden uns dann sicher wieder an sie wenden.
Vielen Dank für die nette Betreuung.

Hallo Herr van Leeuwen, danke für die Nachfrage. Ich bin begeistert!!! Es war einfach alles super!!!! Die Gastfamilie war 1a, superfreundlich, hilfbereit, sauber u. ich denke zugenommen hab ich bei der Kochkunst meiner Gastmama auch ein wenig :-)))!!!! Die Sprachschule EC ist echt empfehlenswert!!! Die Lehrer und das gesamte Schulpersonal sind echt gut und sehr hilfsbereit, auch ist die gesamte Schule sehr gut organisiert! Leider sind 2 Wochen einfach zu kurz, jedenfalls nach meinem Empfinden.

Vielen Dank für Ihre tolle Zusammenstellung!!! Herzliche Grüße aus dem kalten verschneiten Berlin.
 

Hallo Herr van Leeuwen,vielen Dank für Ihre Nachfrage. Ich bin wieder gut in Deutschland angekommen. Die Zeit in Malta war sehr schön, vielen Dank für Ihre gute Empfehlung und Beratung. Insbesondere das Hotel Juliani hat mir sehr gut gefallen. Einziger Kritikpunkt war, dass mein Hotelfenster nur in einen Lichthof zeigte und es dadurch etwas dunkel im Raum war. Aber da ich ohnehin viel unterwegs war, war das nicht so schlimm.

Die Schule ist auch empfehlenswert. Wenn ich das nächste Mal eine Sprachreise buchen sollte, dann aber weniger Unterricht. Intensivunterricht mit Einzelunterricht wurde mir doch einfach zu viel. Im Nachhinein denke ich, dass es am besten ist, wenn man nur bis mittags Unterricht hat und nachmittags über die Schule viel unternimmt. Dann spricht man auch viel englisch und ist zudem erholter. Aber da empfindet sicher jeder anders.

Aber wie gesagt, es hat mir sehr gut gefallen. Ich werde Malta, die Sprachschule, das Hotel und natürlich direkt-sprachreisen gerne weiter empfehlen. Viele Grüsse!

Hallo Herr van Leeuwen, danke für Ihr Interesse. Es war insgesamt wieder sehr gut. Ich hatte zwei Lehrer: Norman, der allerdings in diesem Jahr etwas energiearm auf mich wirkte und Simon, den ich noch nicht kannte bisher und der mein bislang bester Lehrer in dieser Schule war.

Super war das Hilton. Die Lage vom Radisson finde ich zwar noch schöner, da es ganz unmittelbar am Meer liegt; aber ansonsten ist das Hilton – vor allem vom Servicelevel her – um Klassen besser.

Wer weiß: vielleicht mache ich nächstes Jahr noch mal einen solchen Ausflug nach Malta. Ich melde mich!

Guten Abend Herr van Leeuwen! Danke der Nachfrage. Es hat alles wunderbar geklappt. Mit dem Appartment gab es ein paar Kleinigkeiten die gefehlt hatten, jedoch konnte ich diese in den ersten Tagen relativ zügig klären. Die Schule war gut und hat sowohl was gebracht als auch Spaß gemacht. Vielen Dank nochmals für die erfolgreiche und gute Vermittlung.

Hallo Herr van Leeuwen, danke der Nachfrage. Die Sprachreise war klasse und ich bin rundum zufrieden. Das Sie noch das Einzelzimmer im Blue Marine für mich arrangiert haben rechne ich Ihnen hoch an! Die gesamte Organisation der Reise ließ bei mir wirklich in keinerlei Hinsicht Wünsche offen. Ich werde Sie definitiv weiterempfehlen und meine nächste Sprachreise wieder bei Ihnen buchen.

Alles war bestens. Vielen Dank Herr van Leeuwen. Es war sogar so toll, dass ich darüber nachdenke, die Sprachreise zu wiederholen. Ob erneut Malta oder ein anderes Ziel steht dabei noch nicht fest.

Diese Sprachreise hat mich gefordert aber auch sehr positiv überrascht. Es war sprachlich mehr vorhanden, als ich gedacht hätte. Typisch Langzeitgedächtnis.

Besonders positiv war für mich der Club 50. Das ist eine sehr angenehme Einrichtung. Selbst die Lehrer haben unser Engagement und Interesse am Lernen sichtlich genossen.

Ihnen danke ich ganz herzlich für die professionelle und fürsorgliche Vorbereitung. Die Sprachreise wird mir auch dadurch in besonders angenehmer Erinnerung bleiben.

Hallo Herr van Leeuwen, hiermit möchte ich mich ganz herzlich für Ihre Beratung und Organisationsarbeit bedanken. Die Reise war 1000x besser als ich mir vorgestellt habe. Der Flug lief glatt. Die Abholung war perfekt. Die Wohnung war ein Traum (auch wenn an einigen Stellen dreckig - haben wir dann fleißig geputzt) aber die Größe der Wohnung und die Aussicht der Terasse hat uns 150%-ig überzeugt und entschädigt. Und dass wir in so einem lebendigen Stadtteil gewohnt haben, hat uns nicht nur nicht gestört, sondern viel Freude bereitet.

Die Schule war nur 5 Min. entfernt. Und was die Schule anbelangt, kann ich EC nur sehr gern weiter empfehlen. Obwohl die Schule sehr groß und meist sehr voll ist, ist sie erstklassig organisiert. Die Lehrer sind alle sehr gut (ich bin innerhalb der 4 Wochen Aufenthalt 2x in eine höhere Stufe versetzt worden - also insgesamt 4 Klassen besucht und alle waren sehr sehr gut. Wir haben auch viele Unterhaltungsprogramme von der Schule in Anspruch genommen und somit auch viel von Malta erlebt und mitbekommen. Fleißig waren wir auch und haben somit sehr unsere Englischkenntnisse verbessern können. Alle EC-Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit. Sämtliche Probleme wurden ganz schnell bearbeitet und behoben. Viele Grüße!

Sehr geehrter Herr van Leeuwen, die Sprachreise nach Malta hat mir sehr gut gefallen. Alles war wunderbar organisiert, das empfohlene Hotel prima und der Unterricht war sehr abwechslungsreich. Die Auswahl der Themen war ansprechend, die Methoden akivierend. Hat Spaß gemacht!

Interessant war auch die bunte Mischung der Studenten aus allen Erdteilen. Damit war garantiert, dass man am Abend weiter Englisch sprach. Auch das gute Wetter hat zum Erfolg der Reise beigetragen.

Also: Ich kann jetzt wieder ein bisschen besser englisch sprechen, habe nette Leute kennengelernt, schöne Ausflüge gemacht und mich außerdem gut erholt! Herzlichen Dank für das Angebot und die gute Organisation!

Schule gut organisiert / kleine Kurseinheiten / intensives Lernen. Hotel Argento / sehr guter Service / freundliches Personal. Gute Lage der Zimmer nach hinten (ruhig mit Balkon). Kurzer Fußweg zu EC-Sprachschule. Veranstalter: Sehr gute und geduldige telefonische Beratung durch Herrn Waltner. Sehr informative Tipps zur Schule und zu den möglichen Unterkünften. Gute Hotelempfehlung.

Hallo Herr van Leewen, ja, ich habe der Schule mein feedback gegeben. Es war auch nicht schlecht in der Unterkunft, aber für eine bessere Bewertung hat doch einiges zu Wünschen gelassen. Wie auch aus der Information von Ihnen zuvor angekündigt, hat die Freundlichkeit meiner "Gastmutter" viel aufgewogen. Danke für ihr Interesse. Nächstes Jahr werde ich mich wieder an Sie wenden, wenn ich Bildungsurlaub plane. Viele Grüße!
 

Es gab im Bad keinen Duschvorhang, was zu morgendlichen Überschwemmungen führte, desweiteren fehlte ein Haken für ein Handtuch. Nachdem auch noch das heiße Wasser ausfiel, meldete ich die Mängel in der Sprachschule. Die Mängel wurden daraufhin beseitigt. Direkt im Haus nebenan befand sich eine sehr laute Baustelle. Morgens wurde ich vom Presslufthammer und nicht vom Wecker geweckt. Wäre ich länger als eine Woche geblieben, hätte mich das sehr gestört. Ich hatte die Unterkunft ohne Verpflegung gebucht.

Zu DIREKT Sprachreisen: Ich habe mich sehr gut beraten und betreut gefühlt. Besonders bezüglich der speziellen Anforderungen durch das Nieders. Bildungsurlaubsgesetz und das Erasmus-Programm. Vielen Dank.

Aktivitätsprogramm nicht genutzt. Die Betreuung durch Mitarbeiter der Schule war sehr gut. Der Raum für den Kurs war allerdings zu beengt. Die technische Ausstattung war sehr gut.

Ich finde es sehr gut, das es zwei Gruppen von Studierenden gibt, U30 und Ü30. Das Lehrpersonal ist super und die Betreuung in allen anderen Bereichen auch. Die Organisation innerhalb der Schule hat sich seit meinem letzten Besuch vor zwei Jahren noch um einiges verbessert. Der Ablauf war insgesamt reibungslos und ich fühlte mich gut aufgehoben.

Die Unterkunft (Apartment-WG) war einfach aber sauber und ordentlich. Ich habe mich sehr über die elektrische Heizung in meinem Zimmer gefreut. Bei einer Wohngemeinschaft steht und fällt die Atmosphäre und Sauberkeit auch immer auch mit den Personen, mit denen man sich das Apartment teilt.

Vielen Dank für Ihre Nachfrage bezüglich meines verpassten Fluges in Frankfurt (am Wochenende, abends)! So viel Engagement ist wirklich beispiellos.

Vielen Dank für die Teilnahmebestätigung und Ihre Unterstützung bei der Planung der Reise. Tatsächlich war Ihr Tipp bezüglich der Onyx Apartments sehr hilfreich und ich bin froh, keine Unterkunft der Schule gebucht zu haben. Diese liegen wirklich im Zentrum von Paceville und direkt im Vergnügungsviertel von St. Julians, was nicht unbedingt für ruhige Nächte gesorgt hätte. Das Onyx Apartment war dagegen eine sehr gute Wahl: es war sauber, ruhig und die Schule fußläufig in ca. 3 Minuten zu erreichen. Auch der Zeitpunkt der Reise war gut gewählt, denn das Wetter war sehr angenehm und die Schule im Vergleich zur Hochsaison nur "gut" gefüllt. Die Klassengrößen passten sehr gut und ich denke, dass ich in den zwei Wochen viel gelernt habe. Insgesamt also eine sehr gute Wahl - wahrscheinlich werde ich in den kommenden Jahren doch noch einmal auf EC Malta zurückkommen.

Sprachkurs: Jeder Lehrer ist unterschiedlich aber insgesamt ein sehr gutes und hohes Niveau. Die zwei Wochen sind leider etwas zu kurz aber waren trotzdem intensiv. Ich hätte es noch viel länger dort ausgehalten.

Unterkunft (WG): Sauberkeit bei 5 Personen ließ etwas zu wünschen übrig, speziell das Bad. Aber war kein Drama für mich. Die Mitbewohner waren alle sehr nett und kamen aus verschiedenen Nationen, also perfekt. In der näheren Umgebung gibt es viele Restaurants sowie einen Supermarkt für die Verpflegung. Die Unterkunft liegt ca 10-15 Min. von der Schule entfernt.

Schule: Man wird dort super aufgenommen, es gab keinen Lehrer oder sonstwen, der in irgendeiner Form genervt hätte oder unfreundlich war. Eine super gut organisierte Schule.

Unterkunft: Wir waren im Be.Hotel und sind dort mit allem super zufrieden gewesen. Schönes Zimmer, gutes Frühstück und überaus freundliches und hilfsbereites Personal.

DIREKT Sprachreisen: Die Betreuung durch Direkt Sprachreisen war eine glatte 1+. Sehr nette und schnelle Antworten auf alle Fragen. Alles in allem war es eine super schöne Erfahrung und ich würde immer wieder bei Direkt Sprachreisen buchen. Sehr gut fand ich auch, dass wir eine Mail bekommen haben, als es mit Corona losging und wir Malta verlassen sollten. Zum Glück konnten wir alles allein regeln und sind gut in Deutschland gelandet.

Danke für diesen wunderbaren Sprachurlaub.

Schule: Super Sprachschule Nette, sehr gute, motivierte Lehrer. Gutes Programm.

DIREKT Sprachreisen: Alles super gelaufen sofort wieder. Nett und Hilfsbereit bei den Fragen. TOP!