Persönliche Beratung

06221-180844

Mo.-Fr. 09:00-19:00 Uhr

Hier finden Sie Erfahrungsberichte zu Enforex Granada.
 

Feedbacks Enforex Granada

Schule

Unterkunft (Privatunterkunft)

Unterkunft (Apartment-WG)

Unterkunft (Residenz on campus)

Organisation durch DIREKT Sprachreisen

Gesamtwertung


4.7

Ich bin richtig begeistert von meiner Sprachreise nach Granada und wäre am liebsten noch viel länger als 3 Wochen dort geblieben. Die Schule ist prima und die Lehrer sind sehr gut. Ich hatte die ersten beiden Wochen 4 Stunden und die letzte Woche 6 Stunden Unterricht. Die 6 Stunden waren vom Stoff her nicht zu viel.

Ich persönlich würde die Schulresidenz nicht noch einmal buchen. Es ist zwar alles vorhanden, aber sie ist doch recht kühl und spartanisch eingerichtet. Ich habe mich nach kurzer Eingewöhnungsphase aber dann doch dort sehr wohl gefühlt ...

Granada ist eine super schöne Stadt, die viel zu bieten und gucken hat. Überall sind kleine enge Gassen, die irgendwann an einem Platz enden, der Bäume, Bänke und Brunnen hat. Einfach wunderschön. Dazu kommen noch die verschiedenen Stadtviertel, die alle für sich ein eigenes Flair haben. Und natürlich nicht zu vergessen die Alhambra. Am allerschönsten sind die Gärten des Generalife. Ich kann Granada nur empfehlen.

Meine Zeit in Granada war sehr schön und ich kann es nur weiterempfehlen. Auf jeden Fall kann ich behaupten, dass mir die Zeit dort sehr gefallen hat und auch mein Spanisch sich sehr verbessert hat. Die Schule ist super und die Lehrer verstehen, was sie machen. Die Wohnungen sind normal recht sauber, wenn etwas ist, kümmert sich die Schule umgehend darum und solange die Leute in der Wohnung auch etwas Ordnung halten, kann da nichts passieren. Die Stadt selbst ist sehr schön und auch sehenswert, Alhambra usw. Es ist eine reine Studentenstadt und sehr billig.... man kann da etwas in eine Partylaune verfallen. 

Es war meine erste Sprachreise und ich würde es jederzeit wieder machen. Die Gastfamilie war super nett und ich habe eine Menge gelernt. Aktivitäten gab es zu der Jahreszeit nicht viele, aber für mich war das überhaupt kein Problem. Ich konnte mich selbst organisieren, die jungen Leute auch. Am Wochenende wurden etliche Exkursionen angeboten.